Kieferorthopädische Prophylaxe

Falsche Angewohnheiten (Daumenlutschen, anomales Schlucken, angewöhnte Mundatmung..) sollten so früh wie möglich abtrainiert werden. Hierbei helfen einfache herausnehmbare Spangen, um die korrekte Funktion wieder herzustellen. Wir arbeiten in diesem Zusammenhang auch eng mit Logopäden und HNO-Ärzten zusammen, um das bestmögliche Ergebnis für Ihr Kind zu erzielen.

Normalerweise halten die Milchzähne den Platz für die bleibenden Zähne. Beim vorzeitigem Verlust von Milchzähnen muss der Platz allerdings auf andere Weise gehalten werden. Dieses ermöglichen wir mit herausnehmbaren oder festsitzenden Platzhaltern.

Behandlung von Kindern

Eine frühzeitige Beeinflussung des Kieferwachstums kann entscheidend sein, um ausgeprägte Zahnstellungs- und Kieferanomalien zu mildern. Die Frühbehandlung kann schon ab dem 4. Lebensjahr beginnen. Ziel dieser Behandlung ist die Platzentwicklung für die bleibenden Zähne, die symmetrische Entwicklung der Kiefer bzw. die Stimulation des Oberkiefer- oder Unterkieferwachstums. Hierbei werden herausnehmbare oder festsitzende Spangen verwendet.

Behandlung von Jugendlichen

Die Hauptbehandlung beginnt in der Regel ab dem 10. Lebensjahr. In dieser Phase gilt es, nicht nur das Kieferwachstum zu beeinflussen, sondern auch die einzelnen Zähne so zu positionieren, dass ein optimaler Biss und ein strahlendes Lächeln erzielt werden. Wir nutzen dafür herausnehmbare und festsitzende Zahnspangen. Wir bieten Ihnen hierzu verschiedene schonende und ästhetische Methoden an, die wir Ihnen gerne bei Ihrem individuellen Beratungstermin erläutern: selbstligierende Damon™-Brackets, zahnfarbene Brackets aus Keramik oder herausnehmbare, durchsichtige Schienen (Invisalign®).